Das Original seit 2013
order@relaxound.com
Versandkostenfrei ab 250€
Hotline +49 30 76 00 67 78

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Relaxound GmbH



1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen dem Kunden und der Relaxound GmbH, Wilhelm-von-Siemens- Str. 12-14, 12277 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführer Philipp Störring und Dennis Clasen (nachfolgend bezeichnet als „Relaxound“) über die von Relaxound über die unter der Domain relaxound.com und Verkaufskataloge oder sonstigen Werbematerialien angebotenen Produkte (nachfolgend bezeichnet als „Produkte“).

1.2 Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Dies gilt nicht, wenn Relaxound deren Einbeziehung ausdrücklich in Textform zugestimmt hat.

2. Unternehmereigenschaft des Kunden

2.1 Das vertragsgegenständliche Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB. 2.2 Unternehmer ist danach, jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertragsschlusses mit Relaxound in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3. Mindestbestellmenge

3.1 Die Mindestbestellmenge für Produkte beträgt bei erstmaliger Bestellung 20 Stück. Für Folgebestellungen beträgt die Mindestbestellung 5 Stück.

3.2 Bei Unterschreiten der Mindestbestellmenge ist Relaxound berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Annahme des Auftrags des Kunden abzulehnen.

4. Lieferung und Teillieferung

4.1 Relaxound versendet bestellte Produkte innerhalb einer Frist von sieben Werktagen nach Bestätigung der Bestellung durch Relaxound. Maßgebend ist die Absendung der Bestellbestätigung durch Relaxound.

4.2 Relaxound informiert den Kunden in der Bestellbestätigung (Annahme des Angebots des Kunden) über die Lieferbarkeit der bestellten Produkte.

4.3 Die Lieferung erfolgt frei ab Werk.

4.4 Relaxound versendet die Produkte über den Zulieferer DHL und bei Überseelieferungen über FedEx. Relaxound behält sich vor, aus berechtigten Gründen, insbesondere bei Lieferschwierigkeiten vorbezeichneter Lieferdienste, auch einen anderen Lieferdienst in Anspruch zu nehmen.

5. Teillieferungen

Relaxound ist verpflichtet zu liefern, sobald die gesamte Bestellung vorrätig ist. Auf Wunsch und Kosten des Kunden liefert Relaxound in Teillieferungen.

6. Porto- und sonstige Versandkosten

6.1 Die Portokosten sind bei einem Bestellwert von unter 250 Euro vom Empfänger zu tragen und in der Bestellbestätigung von Relaxound ausdrücklich ausgewiesen.

6.2 Ab einem Bestellwert von 250 Euro und bei Bestellungen innerhalb der Europäischen Union werden die Portokosten von Relaxound getragen.

6.3 Für jede zusätzliche Lieferadresse berechnet Relaxound die in der Bestellbestätigung ausgewiesene Versandkostenpauschale.


7. Zahlungsbedingungen

7.1 Die Produkte werden auf Rechnung verschickt. Dies gilt nicht für Erstbestellungen in ein Land außerhalb der Bundesrepublik Deutschland. In diesem Fall wird die Bestellung erst nach Vorkasse des Kunden fällig.
7.2 Die Rechnung oder Vorkasse ist innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung beim Kunden unter Angabe der Rechnungsnummer zu begleichen auf folgendes Konto: Kontoinhaber: Relaxound GmbH Kreditinstitut: Hypo Vereinsbank IBAN: DE37 1002 0890 0026 6861 30 BIC HYVEDEMM488
7.3 Bei Zahlung innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung wird 2% Skonto gewährt.
7.4 Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages und ggf. anfallender Mahngebühren Eigentum von Relaxound.

8. Weiterverkauf der Relaxound Produkte

8.1 Relaxound gestattet den Weiterverkauf der Produkte an autorisierte Händler. Autorisierter Händler ist jeder eigene Shop des Kunden und jeder Weiterverkäufer, dem Relaxound in Textform zugestimmt hat.
8.2 Relaxound ist vorbehaltlich einer anderweitigen Zusage in Textform nicht einverstanden mit dem Verkauf der Produkte über die so genannten Plattformen „Amazon“, „eBay“, „Google Shopping“ und Ähnliche.
8.3 Der Verkaufspreis hat die unverbindliche Preisempfehlung mindestens zu enthalten. Diese wird in der Bestellbestätigung von Relaxound ausgegeben.

9. Merchandising-Produkte und Nutzungsrecht

9.1 Relaxound stellt dem Kunden die aktuell verfügbaren Merchandising-Artikel auf Anfrage bis zu einer Stückzahl von jeweils 100 Stück kostenfrei zur Verfügung. Dies sind Aufkleber, Postkarten und Flyer.
9.2 Der Kunde erhält ein einfaches, nicht ausschließliches Nutzungsrecht begrenzt auf das Vertragsgebiet an diesen Merchandising-Produkten. Ein Bearbeitungsrecht wird nicht eingeräumt. Dies gilt nicht für die Zufügung des eigenen Geschäftsstempels.

10. Freistellungsverpflichtung

10.1 Der Kunde stellt Relaxound von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, die diese auf Grundlage eigener Geschäftsunterlagen des Kunden gegen Relaxound geltend machen. Dies gilt nicht, soweit die Herausgabe der Geschäftsunterlagen auf Anforderung von Relaxound erfolgten.
10.2 Relaxound verpflichtet sich keine Anerkenntnisse oder sonstigen anspruchsbegründenden Erklärungen gegenüber dem Dritten abzugeben. Dies gilt nicht, wenn der Kunde zahlungsunfähig ist.

11. Extended Producer Responsibility (EPR)

  • Stiftung Elektro-Altgeräte Register EAR
    WEEE-Reg.-Nr. DE 2024660
  • Verpackungsregister LUCID Registrierungsnummer:
    DE1078525566716
  • IDU (französische Identifikationsnummern):
    Verpackung: FR327689_01PLKL
    Batterien: FR350695_06KGKE 
  • Elektro- und Elektronikgeräte (EEE):
    FR349147_05OQUU

12. Reklamationen

Reklamationen sind zwischen Wiederverkäufer und Endkunde abzuwickeln.


13. Haftung

13.1 Relaxound haftet gegenüber dem Kunden für alle von ihr sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unbeschränkt.

13.2 Unbeschränkt haftet Relaxound auch bei leichter Fahrlässigkeit im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

13.3 Im Übrigen haftet Relaxound nur bei schuldhafter Verletzung einer so genannten „Kardinalspflicht“. Kardinalspflichten sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden und auf deren Einhaltung die andere Partei regelmäßig vertrauen darf.

13.4 Im Fall einer Haftung nach Ziffer

13.5 ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt.

13.6 Die Haftung nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

14. Gewährleistung

14.1 Die Gewährleistungsrechte des Kunden verjähren innerhalb eines Jahres, beginnend mit der Kenntnis der dem Gewährleitungsrecht zugrundeliegenden Umstände. Dies gilt nicht für von Relaxound schuldhaft verursachter Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachter Schäden bzw. im Falle von Arglist, sowie bei Rückgriffansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

14.2 Eine Gewährleistung seitens Relaxound ist ausgeschlossen, soweit der Mangel aufgrund von Umständen entstanden ist, die Relaxound auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden herbeigeführt hat.

15. Abtretungsverbot und Zurückbehaltungsrechte

15.1 Der Kunde ist zur Aufrechnung nur gegen rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Forderungen gegen Relaxound berechtigt. Gleiches gilt für die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten.

15.2 Die Abtretung von Ansprüchen gegen Relaxound an Dritte ist nur mit schriftlicher Zustimmung von Relaxound möglich.

16. Textform 

Ergänzungen und Abänderungen der getroffenen Vereinbarungen zwischen Relaxound und dem Kunden einschließlich dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

17. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

17.1 Es gilt deutsches Recht.

17.2 Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit Relaxound bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist der Sitz von Relaxound. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.